Kopfbild 2018-05 BadHomburg Mai
07.03.2018 erstellt von: Der Webmaster


Radeln auf dem Limes-Radweg

Der Limes-Radweg geht am Freizeitpark Lochmühle vorbei, führt in nördlicher Richtung über Langenhain-Ziegenberg nach Butzbach, verlässt vor Langgöns den Wetteraukreis und erreicht bei Grüningen den nördlichsten Punkt des Limes.


In etwa östlicher Richtung verläuft der Radweg über Kloster Arnsburg nach Hungen, schwenkt dann nach Süden über Echzell und Staden Richtung Altenstadt und verlässt vor Hammersbach den Wetteraukreis.

Vom Niddatal zum Niddertal
Zwischen Oberau und Staden entsteht auf einer Länge von 8,3 Kilometern eine weitere Ausbaustrecke des Limes-Radweges. (WZ v. 8.12.2016)

Längs des Limes von Altenstadt bis Widdersheim
Zwischen Altenstadt-Oberau und Florstadt- Leidhecken werden sechs bislang unbefestigte, geschotterte, schadhafte oder fehlende Teilstücke des Limesradwegs ausgebaut und drei Meter breit asphaltiert. Zudem entstehen drei Rastplätze mit Tischen, Bänken und Fahrradständern. Einer wird am Ortseingang von Altenstadt nahe der Kreuzung mit dem Vulkanradweg eingerichtet (WZ v. 2.7.2016).
Die Arbeiten für den Limesradweg in der östlichen Wetterau begannen im Jahr 2012, und zwar in den Gemarkungen von Altenstadt, Echzell und Unter-Widdersheim.

Limes-Radweg zwischen Münster und Fauerbach
Ein Teilstück des Limes-Radwegs zwischen Münster und Fauerbach wurde fertig. Er folgt hier dem Fauerbach, ist 1,1 Kilometer lang, drei Meter breit und hat 240000 Euro gekostet (WZ v. 11.8.2015).

Von Hausen in Butzbachs Innenstadt
Der Limes-Radweg soll von Butzbach-Hausen in nördlicher Richtung bis zu dem an einer Landstraße stehenden Forsthaus und von dort weiter in östlicher Richtung in die Butzbacher Innenstadt führen. Im Dezember 2014 sollen die Bauarbeiten beginnen (FAZ v. 13.11.2014).

Zwischen Arnsburg und Dorf-Güll
Zwischen Arnsburg und Dorf-Güll entsteht ein weiteres Stück des Limes-Radweg, frostsicher ausgekoffert und drei Meter breit. "Im Endausbauzustand wird eine Asphaltdecke den Rollwidertand der Fahrradreifen minimieren" (WZ v. 10.4.2013).

Limes-Radweg nördlich von Butzbach
Bild
Der Limes-Radweg (LR) in der nördlichen Wetterau und im südlichen Kreis Gießen soll ausgebaut werden, zweieinhalb Meter breit und flacher als die bisherige Route. Zwei detailliertere Karten können hier eingesehen werden: (LR Wetteraukreis) und (LR Landkreis Gießen).

Limes-Radweg Butzbach-Hungen
Von Dezember 2012 bis Spätsommer 2013 ist folgendes vorgesehen: Ausgebaut werden die Strecken von Hungen nach Inheiden (1,7 Kilometer) und von Dorf-Güll zum Kloster Arnsburg (2,8 km). Dabei wird auch eine Radwegbrücke über die Horloff gebaut und die "Rialtobrücke" in Hungen durch eine neue ersetzt. Die Hauptroute wird zweieinhalb bis drei Meter breit asphaltiert. Drei Querverbindungen sind geplant, parallel zur Landstraße zwischen Rockenberg und Griedel, die zweite von Muschenheim nach Birklar und die dritte von Langgöns über Gambach zur Burg Münzenburg (WZ v. 14.9.2012).

Längs des Limes von Altenstadt bis Widdersheim
Die Arbeiten für den Limesradweg in der östlichen Wetterau begannen im Jahr 2012, und zwar in den Gemarkungen von Altenstadt, Echzell und Unter-Widdersheim. Sie sind Teil des rund 25 km langen Radwanderwegs zwischen Altenstadt, Echzell, Florstadt, Nidda und Reichelsheim. Federführend ist die Gemeinde Altenstadt.

Die Wetterauer Kreisverwaltung hat Investitionen von rund zwei Millionen Euro kalkuliert (FAZ v. 30.9.2011).


1269-mal angesehen

Limes-Radweg

Limesradweg zwischen Butzbach und Hungen



Das interkommunale Projekt „Limesradweg zwischen Butzbach und Hungen“ geht in die Schlussphase. Die letzten Abschnitte in Langgöns, Linden und Pohlheim sollen Ende September fertiggestellt sein. Die Route des Limesradweges führt weitestgehend über vorhandene Wirtschaftswege, die bisher teilweise nur Schotter- oder Wiesenwege sind. Erfahrungsgemäß sind solche Wege nicht das ganze Jahr über befahrbar und somit nur bedingt als sichere und attraktive Radroute zu bezeichnen.


Unter Federführung der Stadt Butzbach wurden diese Teilabschnitte größtenteils asphaltiert ausgebaut. Allein innerhalb dieser Kommunen entsteht auf diese Weise bis Ende dieses Jahres eine ca. 50 km lange, durchgängig und ganzjährig sicher befahrbare Strecke des Limesradweges, von der insgesamt ca. 23 km ausgebaut werden mussten.

Hinzu kommen acht Querverbindungen mit einer Ausbaulänge von insgesamt ca. 13 km, um Ortskerne und Sehenswürdigkeiten an den Limesradweg anzubinden. Mit der Umsetzung der Gesamtmaßnahme wurde im Jahr 2009 begonnen, der erste Abschnitt wurde zwischen Butzbach und Pohl-Göns ausgebaut. Seitdem wurden in den vergangenen Jahren je nach Baurechtsschaffung die verschiedenen Teilabschnitte und Querverbindungen umgesetzt.

(www.stadt-butzbach.de; 13. Sept. 2018)





© ADFC Bad Nauheim/Friedberg e.V. – ADFC_BadNauheim_Friedberg@yahoo.de

leeres Feld
Banner Stadtwerke BN
leeres Feld
Verkehrswende Hessen Logo
leeres Feld
Radkarte