Kopfbild 2018-05 BadHomburg Mai
07.03.2018 erstellt von: Der Webmaster


Radeln auf dem Usatal-Radweg

Logo Usatal-Radweg red

Usa-Radweg-Teilstück in Friedberg eröffnet
Am 24.09.2016 wurde ein weiteres Teilstück des Usatal-Radweges in Friedberg eröffnet. Auf einer Länge von ca. 3,3 km führt der Radweg an der Usa entlang.


Zwischen der Kinderfarm Jimbala und der Florstädter Str. verläuft der Radweg aber jetzt auf einer breiten, asphaltieren Bahn separat vom alten kombinierten Rad-und Fußweg, der nun ausschließlich den Spaziergängern vorbehalten ist. Als eine Besonderheit sind Thementafeln mit Sprechboxen (durch Kurbeln zu aktivieren) entlang des Radweges installiert, die mit Informationen über Stadt und Stadtgeschichte aufwarten.
Das Foto zeigt die zweite nahe der Gastwirtschaft "Zum Kühlen Grund".
Logo Usatal-Radweg
Zweite Info-Station mit Bebilderung und Sprachbox (Foto: H.G. Büchel)

Im Anschluss an die Erklärungen zum neuen Wegestück fuhr Bürgermeister Michael Keller mit den Radlern von Stand zu Stand, ein Teil der nahezu 100 Besucher verfolgte der Strecke zu Fuß.

Bisherige Planungen
Im zweiten Bauabschnitt werden vorhandene Wege bis zur Kläranlage ausgebaut. Im dritten Bauabschnitt dann geht es bis zur Wetter in Bruchenbrücken, mit einer neuen Brücke über die Wetter. Entlang der B275 nach Ossenheim verläuft bereits ein Radweg. Die künftige Trasse soll in Höhe der Wetter die Bundesstraße überqueren, an der Kita "Bunte 11" vorbeiführen, den "Lupinenberg" (wie der Hügel südwestlich von Ossenheim früher genannt wurde) passieren und an der Bahnbrücke die Wetter überqueren. Dazu will die Stadt Friedberg Land ankaufen und Naturschutzgutachten erstellen lassen (WZ v. 7.6.2016, WZ v. 30.1.2015).

Bild

In Friedberg wird der Usatal-Radweg ausgebaut, drei Kilometer lang, drei Meter breit, mit einer Schottertragschicht, und Asphaltdecke. Der erste Bauabschnitt begann 2015 am Burgfeldsportplatz, direkt am Kühlen Grund, weiter zur Gießener Straße, unter den 24 Hallen durch, vorbei an der Jimbala-Farm zur Dorheimer Straße in Fauerbach. Siehe auch WZ v. 30.1.2015

Der Usatal-Radweg kann, sollte er mal ausgebaut sein, das Weiltal mit der Nidda verbinden und damit eine sehr sinnvolle Verbindung von Fernradwegen sein. Vorbildlich ist das Stück zwischen Usingen und Ober-Mörlen. Seit 2014 gibt es Schilder zum "Usatal-Radweg" auch in Friedberg (siehe obiges Logo).


269-mal angesehen




© ADFC 2019